Der CDU Arbeitskreis Südpfalz fordert mehr Mittel für den Personennahverkehr

Der CDU Arbeitskreis Südpfalz fordert mehr Mittel für den Personennahverkehr, um dauerhaft mehr Züge auf den südpfälzischen Strecken fahren zu können. "Dies wird nur gehen, wenn die sogenannten Regionalisierungsmittel des Bundes stärker als geplant aufgestockt werden", so der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart. "Das von der Bundesregierung geplante 9-Euro-Ticket für die Monate Juni, Juli und August wird den Bussen und Bahnen vorübergehend sicherlich mehr Kunden bescheren. Wir wollen aber nicht, dass die Wirkung nach Ablauf der drei Monate wieder verpufft. Es muss unser Ziel sein, dass nachhaltig mehr Menschen die Angebote des Öffentlichen Personennahverkehrs nutzen. Daher braucht es eine dauerhafte Angebotsverbesserung", so Gebhart.
© CDU Südpfalz 2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.