Aktion Menschlichkeit: CDU Südpfalz zeichnet Ehrenamtliche beim Südpfalztreffen aus

Wie auch in den vergangenen Jahren wird die südpfälzische CDU beim diesjährigen Südpfalztreffen am 18. November in der Jugendstilfesthalle in Landau im Rahmen der Aktion Menschlichkeit drei Vereine bzw. Gruppen ehren, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert haben. Wie der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) mitteilt, werden in diesem Jahr die Kinder- und Jugendfarm Landau e.V., das Projekt „Mobile Retter – Kreis Germersheim“ und das Team des Möbellagers vom Haus der Familie Bad Bergzabern und der Diakonie ausgezeichnet.

Für den Kreisverband Landau wird die Kinder- und Jugendfarm Landau mit dem Preis ausgezeichnet. Der Verein, der unter der Leitung von Dagmar Flörchinger erst vor vier Jahren gegründet wurde, hat es in dieser kurzen Zeit geschafft, einen erlebnispädagogisch wertvollen Aktivspielplatz auf dem Gelände der Landesgartenschau zu gestalten und mit Leben zu füllen. Das Vereinsgelände umfasst einen Gartenbereich, ein Hüttendorf, verschiedene Klettermöglichkeiten sowie Kreativwerkstätten. Regelmäßig werden dort Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und unabhängig von Herkunft und sozialem Status durch pädagogisch qualifizierte Mitarbeiter betreut und können in freier Natur klettern, basteln, werkeln, sich ausprobieren und Neues entdecken. Ein wichtiger Aspekt bei der Freizeitgestaltung ist insbesondere auch das Bildungsangebot, das in Kooperation mit Schulen, Kindergärten und der Uni Landau organisiert wird. „Der Kinder- und Jugendfarm Landau ist es in großartiger Weise gelungen, einen Ort zu schaffen, an dem Kinder für die Natur, die Pflanzen- und Tierwelt, sensibilisiert werden, sie Neues kennenlernen und ihre Freizeit sinnvoll und kreativ verbringen können“, lobt Dorothea Müller, CDU-Kreisvorsitzende von Landau, das Engagement der vielen Helferinnen und Helfer.

Das Projekt „Mobile Retter – Kreis Germersheim“ unter der Leitung von Dr. Matthias Wölfel wird durch den Kreisverband Germersheim ausgezeichnet. Die sog. Mobilen Retter unterstützen seit einigen Monaten als Ersthelfer den Notarzt-Einsatz im Landkreis Germersheim. Dabei handelt es sich u.a. um zahlreiche ehrenamtlich tätigen Sanitäter, Rettungsassistenten, Krankenschwestern sowie Feuerwehrkräfte, die im Notfall qualifizierte Rettungs- oder Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten können bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Durch eine spezielle, innovative Smartphone-App werden die Mobilen Retter, die sich in nächster Nähe zum Notfallort befinden, per GPS geortet und alarmiert und können so schneller als der Rettungsdienst vor Ort sein. Diese wenigen Minuten können im Ernstfall über Leben und Tod entscheiden.

Gemeinsam mit den Asklepios Südpfalzkliniken führte damit der Landkreis Germersheim als erster Landkreis in Rheinland-Pfalz und als zweiter Landkreis bundesweit die lebensrettende Alarmierungs-App „Mobile Retter“ ein. Kooperationspartner sind der Kreis Germersheim, die Asklepios Südpfalzkliniken sowie der Verein Mobile Retter e.V. Das Projekt wurde im Landkreis Germersheim durch Matthias Wölfel initiiert und bis heute geleitet.
„Gerade in ländlichen Regionen kommt diesem Projekt daher eine große und wichtige Bedeutung zu. Trotz eines gut strukturierten Rettungsdienstes vergehen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte oft wertvolle Minuten. Die Mobilen Retter ermöglichen durch ihren außergewöhnlichen Einsatz eine bessere Notfallversorgung und retten Leben“, so der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Dr. Thomas Gebhart.

Der Kreisverband Südliche Weinstraße zeichnet in diesem Jahr das Team des Möbellagers vom Haus der Familie Bad Bergzabern und der Diakonie aus. „Wir möchten damit unsere Anerkennung für die geleistete Arbeit der Ehrenamtlichen zum Ausdruck bringen. Hier wird mit einem kleinen Team eine tolle Arbeit geleistet, die direkt den Bedürftigen zu Gute kommt.“, so der CDU-Kreisvorsitzende Marcus Ehrgott.

Gastredner beim Südpfalztreffen wird in diesem Jahr Dr. Stephan Harbath MdB, stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU für die Bereiche Innen, Recht und Ehrenamt sein. Einlasskarten für die Veranstaltung sind bei der CDU-Geschäftsstelle in Landau, Max-Planck-Straße 6, 06341-934611 erhältlich.
© CDU Südpfalz 2017